• Hallstadt aktuell

Ein Juwel im Fokus: Das Mainschlösschen

21.07.2020 – von Joachim Sator

Die Denkmalschutztour der Grünen Bayern 2020 machte heute Station in Hallstadt. Es war ein gewinnbringender Austausch, bei dem die beiden leidenschaftlichen Eigentümer Susanne Straus und Harald Strauss-Orlovsky über die Geschichte und die bisher stattgefundenen Maßnahmen berichteten. Dazu gab es fundierte Beiträge von Kreisheimatpfleger Wolfgang Rössler und MdL Sabine Weigand, Sprecherin der Grünen für Denkmalschutz. Vielen Dank auch Hans-Jürgen Wich, Markus Pflaum, MdB Lisa Badum für ihr Kommen und mitdiskutieren.

Fazit:
Das Anwesen wird ein besonderes Juwel, das für Konzerte, als Standesamt und andere passende Veranstaltungen der „Öffentlichkeit“ zugänglich sein wird. Auch weil die Eigentümer die Renovierung weit über die Anforderungen des Denkmalschutzes hinaus mit Liebe zum Detail vornehmen.

Gerade in Coronazeiten wird es wichtig sein die städtebaulichen Förderungen am Leben zu erhalten. Das haben die beiden Abgeordneten als Aufgabe mitgenommen. Denn Besitzer wie die Familie Strauss brauchen die Sicherheit, dass die versprochenen Gelder wirklich fließen. Sonst wird aus einem Traum schnell ein Albtraum.

Es freut mich auch, dass mein persönlicher Impuls, mit dieser Vorlage und im offenen Gespräch nochmals an das Vogteihaus ranzugehen, vom 2. Bürgermeister und auch vom Kämmerer wohlwollend aufgenommen wurde.

PS: Leider konnten wir den neuen Saal heute nicht betreten, da dieser verputzt wurde. Wir werden sobald wie möglich mehr Bilder davon zeigen.

 

Mainschlösschen hallstadt
Mainschlösschen hallstadt
Mainschlösschen hallstadt
Mainschlösschen hallstadt
Mainschlösschen hallstadt

Mountainbiken am Kreuzberg
Fluch oder Segen?

Nachdem sich das Thema immer mehr aufheizt und auchberechtigete Beschwerden an die Stadt gerichtet werden, haben wir uns dem Thema angenommen, um eine einvernehmliche Lösung für Naturschutz, Forst, Sport und Spaziergänger zu finden.

Wir wollen nichts außer ergebnisoffen und ohen Scheuklappeneine zielführende und best mögliche Lösung. Dazu sind alle Interessierten eingeladen.

Überschüssige „Wahl-Streumittel“ am Radweg Hallstadt/Kemmern entsorgt!

… und die Saat geht auf. Vielen Dank an Verena für die Anpflanzung auf ihrer Streuobstwiese.

Aufenthaltsqualität neuer Marktplatz

Wer hat sich hier was dabei gedacht?

Ansprechpartner: BÜNDNIS90 / DIE GRÜNEN Hallstadt

Organisation

Stadträtin

Stadträtin