• Grüne Hallstadt
  • Grüne Hallstadt

    Team 2020

Team 2020

Am 17.12.2019 einstimmig für die Kommunalwahl 2020 in Hallstadt nominiert – Euer Team für ein grünes Hallstadt.

01 - Verena Luche (Bürgermeisterkandidatin)

Persönlich:

  • 40 Jahre
  • 3 Kinder (5/8/13) in einer Patchworkfamilie

Beruf:

  • Landschaftsarchitektin, Dipl.-Ing.(FH)
  • Bauleiterin im Garten- und Landschaftsbau

Engagement:

  • stellvertr. Elternbeiratsvorsitzende Hans-Schüller Schule Hallstadt

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Entwicklung und Belebung Hallstadts statt Stagnation und Rückwärtsgewandtheit
  • umfassende Begrünung der gesamten Stadt, einschl. Hafengebiet für ein lebenswertes und repräsentatives Stadtbild
  • Klimaschutz aktiv und ohne Kompromisse mit großem Sachverstand zum Nutzen ALLER umsetzen
  • Nachhaltige und zukunftsorientierte Lösung für das Michelin-Gelände - den Wandel mit Bürgerbeteiligung, innovativen Ideen und Engagement mutig gestalten
  • Verkehrssicherheit für ALLE - ein umsichtiges und nachhaltiges Verkehrskonzept muss her.  In Zukunft barrierefrei und sicher durch Hallstadt!
  • größtmögliche Entsiegelung privater, öffentlicher und gewerblicher Flächen  
  • Bewahrung von Hallstadts einzigartiger Identität und Historie, diese Potentiale erkennen und zügig umsetzen
  • "Neues" mit Transparenz und aktiver Bürgerbeteiligung gemeinsam umsetzen
  • Hallstadt für die Einwohner - und für umliegende Gemeinden zu einer charmanten Kleinstadt mit Charakter machen. Belebung des Marktplatzes u.a. mit Wochenmarkt, Eisdiele, Frisör, Drogerie, vielfältigem Einzelhandel und Cafe´s - eben STADT(und nicht Dorf-)LEBEN.

Mein Credo:

Ich bin überzeugt, dass Hallstadt aus seinem Dornröschenschlaf geweckt werden kann. Mit Mut, Engagement und gebündelter Energie wird sich Hallstadt zu einer Stadt mit Charme entwickeln. Stärken stärken, Bewährtes schätzen. Ich werde neue Wege gehen. Alles ist möglich, wenn Viele viele kleine Schritte tun.

Kontakt:

  • 0160-99391088
  • verena.luche2017@gmail.com

 

 

Kontakt:

  • 0160-99391088
  • 0951-9178599
  • verena.luche2017@gmail.com
02 - Thomas Aßländer

Persönlich:

  • 43 Jahre
  • 2 Kinder (6/9)
  • verheiratet

Beruf:

  • Krankenpfleger
  • Fachkrankenpfleger für Psychiatrie
  • Hauptamtlicher Praxisanleiter in der Krankenpflegeschule (Klinikum am Europakanal)
  • Dozent in der P3-Akademie in Erlangen

Engagement:

  • Trainer und Dozent für Deeskalationsmanagement
  • Gewerkschafts und aktives Personalratsmitglied

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Deutlich mehr Fahrradwege für die Innenstadt um Fahrradfahren wieder attraktiver zu machen
  • Dem sinnlosen Bäume fällen entgegenwirken
  • Hallstadt als kommunaler Vorreiter für Klimaschutz
  • Echte Lebensqualität für die Stadtmitte
  • Entwicklung des kleinen Mittelstandes
  • Perspektive für die Landwirtschaft

Mein Credo:

Ich möchte dass Hallstadt nicht nur seine graue Seite zeigt, sondern sein grünes und schönes Potential entwickelt.

Kontakt:

03 - Ute Sommer

Persönlich:

  • 45 Jahre
  • 3 Kinder
  • verheiratet

Beruf/Qualifiaktion:

  • Kinderkrankenschwester
  • Geprüfte Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Engagement:

  • Elternbeirätin Hans-Schüller-Schule
  • UNICEF-Patin

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Ein nachhaltiges Verkehrskonzept, das die Sicherheit von Kindern und schwächeren
    Verkehrsteilnehmern im Fokus hat
  • Mehr öffentlichen Raum für Menschen gestalten
  • Eine familien- und kinderfreundliche Stadt, an deren Gestaltung sich Kinder aktiv beteiligen
    können
  • Eine grüne Stadt mit guter Luft, weil mir Gesundheit am Herzen liegt
  • Die Gewinnung innovativer und nachhaltiger Unternehmen für den Standort Hallstadt, um
    langfristig Arbeitsplätze zu sichern
  • Eine belebte Innenstadt mit Geschäften und einem Wochenmarkt

Mein Credo:

Wer das Große verändern will, sollte im Kleinen anfangen. Deshalb engagiere ich mich
jetzt und hier für ein grünes Hallstadt.

04 - Christian Stängle

Persönlich:

  • 39 Jahre
  • 2 Kinder
  • verheiratet

Beruf/Qualifiaktion:

  • Entwicklungsingenieur bei der Robert Bosch GmbH

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen
  • Neuansiedlung von Industrie auf dem Michelingelände
  • Sichere Verbindung für Fussgänger und Fahrradfahrer in das Hafengebiet
  • Radwegkonzept für Hallstadt
  • Förderung des Mountainbikesports  
  • Verkehrsberuhigung (z.B. Seebachstraße)
  • Ausbau und Förderung von erneuerbaren Energien
  • Erarbeitung eines Konzepts für die Dörfleinser Grundschule
  • Wiederbelebung des Marktplatzes
05 - Teresa Hiller

Persönlich:

  • 47 Jahre
  • 5 Kinder
  • verheiratet

Beruf/Qualifiaktion:

  • Dipl. Germanistin

Engagement:

  • Elternbeirätin Hans-Schüller-Schule
  • Mitglied Uno Flüchtlingshilfe

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Ökologische Stadtgestaltung für ein lebenswertes Klima
  • Verkehrsberuhigung und Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs
  • Ausbau von sinnvollen Radwegen
  • Ökologische Förderung von Gärtnern und Kleinbauern
  • Lokale Vermarktung von Produkten
  • Belebung der Innenstadt als Treffpunkt für Jung und Alt
  • Förderung von Kunst und Kultur
  • Einen lebenswerten Ort für alle Einwohner schaffen - auch bei ausbleibendem Wachstum

Mein Credo:

Es ist billiger den Planeten jetzt zu schützen, als ihn später zu reparieren.

06 - Rüdiger Folz

Persönlich:

  • 43 Jahre
  • 3 Kinder (3, 7, 9)
  • verheiratet

Beruf/Qualifikation:

  • Diplom-Sportökonom
  • Lehrer für Wirtschaft und Recht, Betriebswirtschaft / Rechnungswesen, Sozialkunde, Sport

Engagement:

  • Kindertrainer SV Dörfleins
  • Trainerausbilder für den Bayerischen Fußball-Verband und Deutschen Fußball-Bund

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Die lokale Lebensqualität soll für alle Hallstadter*innen und Dörfleinser*innen durch Investition in Infrastruktur (z.B. Barrierefreiheit, Radwegeausbau, erweiterter Hafenzugang), mehr Angebote in Sport (z. B. Mountainbike) und Kultur (z. B. Kleinkunst) sowie Begrünung (z. B. Hafen) gesteigert werden.
  • Der Strukturwandel soll so gestaltet werden, dass kleine, mittlere und große Unternehmen aus zukunftsfähigen Branchen (z. B. erneuerbare Energien) in Hallstadt und Dörfleins Arbeitsplätze bieten und Gewerbesteuereinnahmen für die Stadt gesichert werden.
  • Hallstadt soll Vorbild für kommunalen Klima- und Umweltschutz durch Maßnahmen (z. B. kostenfreie Beratungen und Förderungen) u. a. in den Bereichen Energie, Landwirtschaft, Einzelhandel und Bauen werden.
  • Allen Hallstadter und Dörfleinser Kindern sollen durch moderne Schulen und kleine Klassen höchste Bildungschancen ermöglicht werden. 
  • Maßnahmen zu gelungener Integration ergreifen, um rechtem Gedankengut den Boden zu entziehen.

Mein Credo:

Grüne Ideen sind einfach, zwingend und nutzen jedem.

Kontakt:

07 - Christine Fischer

Persönlich:

  • 39 Jahre
  • 1 Kind (12)
  • verheiratet

Beruf:

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Engagement:

  • Change e.V. (Verbesserung der Bildungs- und Lebenschancen von Menschen weltweit)

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Entscheidungen des Stadtrates unter der Prämisse der Nachhaltigkeit
  • statt Durchfahrtscharakter Lebensqualität in die Innenstadt bringen
  • Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern und entsprechende Angebote machen
  • schön wäre ein Repair-Cafe in Hallstadt
  • nachhaltigere Nutzung der innerstädtischen Grünflächen, z.B. Erntegarten oder bienenfreundliche Saatgutflächen
  • durchgängige, sichere Fahrradwege in und um Hallstadt

Mein Credo:

Ich als gebürtige Hallstadterin wünsche ich mir ein buntes, lebenswertes und in die Zukunft gerichtetes Hallstadt.

08 - Dr. Martin Lunkenbein

Persönlich:

  • 50 Jahre
  • 3 Kinder (4/6/6)
  • verheiratet

Beruf/Qualifikation:

  • Dozent in der Fakultät Humanwissenschaften der Uni Bamberg
    Leiter der Praktikumsamtes der Uni Bamberg
    Diplom-Pädagoge
    Beratungslehrer, Lehrer

Engagement:

  • Mitglied Bund Naturschutz
  • Mitglied Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • Elternbeirat Montessorischule Bamberg

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Hallstadt noch lebens- und liebenswerter machen, für alle Bevölkerungsgruppen von jung bis alt.
  • Nutzung der Finanzkraft Hallstadts für nachhaltige und zukunftsfähige Ideen im Bereich Verkehr und Umweltschutz, Stadtentwicklung und Gewerbeansiedlung
  • Hallstadt fahrrad- und familienfreundlicher machen

Mein Credo:

Make green great again.

Kontakt:

  • 0171 9674519
09 - Ute Lang

Persönlich:

  • 53 Jahre
  • 2 Kinder (17/20)
  • geschieden

Beruf/Qualifikation:

  • Beamtin bei der Deutschen Telekom AG
  • Auditorin Qualitäts-Management
  • Hunde-Friseurin

Engagement:

  • Kinderschutzbund
  • Josefslädchen der Caritas
  • Frauenchor Maabella des Liederhortes Hallstadt

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Ein barrierefreies Hallstadt für ältere Menschen/Menschen mit Handycap.
  • Behindertengerechte Gehsteige, barrierefreie Zugänge, etc
  • Zurück zu Hallstadts Wurzeln, mehr Grün und weniger Verkehr in der Stadtmitte
  • Agenda 21 leben, die einheimische Landwirtschaft stärken und fördern

Mein Credo:

"Grün" kann jeder!
Unsere Stadt nachhaltig weiterentwickeln, damit auch unsere Kinder in einem modernen und ökologischen Hallstadt leben können..

10 - Martin Klement

Persönlich:

  • 59 Jahre
  • verheiratet

Beruf/Qualifikation:

  • Dipl. Soz. Päd. (FH)
  • Akademieleiter

Engagement:

  • Mitglied beim Bund Naturschutz
  • Mitglied im Vorstand “LAG Region Bamberg e. V.” (LEADER)

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Da geht noch was! Vor allem in Sachen Nachhaltigkeit, Umwelt und Stadtentwicklung

Mein Credo:

Ich möchte für Hallstadt vor allem identitätsstiftende Projekte auf den Weg bringen und die Stärken der Stadt besser zur Geltung bringen.

Kontakt:

11 - Steffi Chita

Persönlich:

  • 40 Jahre
  •  Kinder (4/7)
  • verheiratet

Beruf:

  • Mittelschullehrerin

Engagement:

  • Elternbeiratsmitglied Hans-Schüller Schule Hallstadt und im Kinderhort Ankerplatz
  • Moderatorin beim BR
  • Patin bei WorldVision
  • Unterstützung Terres des Hommes und der UNO Flüchtlingshilfe

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • lebendiges Kleinstadtleben mit nachhaltigen Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, Unterstützung der ortsansässigen Betriebe
  • Chancengleichheit im Bildungsangebot
  • kulturell vielfältiges Angebot für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder
  • dem Rechtsruck der Gesellschaft entgegen wirken
  • gute fachärztliche Versorgung wie z.B. Kinderarzt oder Frauenarzt

Mein Credo:

Ich wünsche mir ein lebendiges und familienfreundliches Hallstadt mit attraktiven Freizeitangeboten, aufgeschlossen und zukunfsorientiert. Klimaschutz fängt bei jedem Einzelnen an, Hallstadt soll dafür Anreize schaffen.

12 - Christoph Dahners

Persönlich:

  • 48 Jahre
  • 3 Kinder (5/7/13)
  • nicht verheiratet

Beruf/Qualifikation:

  • Dipl.-Ing.(FH) Landespflege
  • Geschäftsführer verschiedener Hallstadter Unternehmen der grünen Branche
  • Bauleiter im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau

Engagement:

  • Mitglied im Präsidium "Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern"

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Hallstadt muss grüner und noch lebenswerter werden !

Mein Credo:

Ich möchte in Hallstadt mit meinem Unternehmen zu einer tragfähigen Zukunft beitragen, Arbeitsplätze sichern und zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

Kontakt:

13 - Uta Albrecht

Persönlich:

  • 48 Jahre
  • 2 Kinder (18/21)
  • verwitwet

Beruf:

  • Grundschullehrerin

Engagement:

  • Theater

Mein Credo:

Klimaschutz muss an erster Stelle stehen, wenn wir unseren Kindern eine lebenswerte Erde hinterlassen wollen.

14 - Johannes Wagner

Persönlich:

  • 28 Jahre
  • ledig

Beruf/Qualifikation:

  • junger Arzt
  • ehem. Jugenddelegierter für Nachhaltige Entwicklung bei den Vereinten Nationen

Engagement:

  • Allianz “Klimawandel und Gesundheit” – „KLUG“
  • IPPNW – Ärzte und Ärztinnen mit sozialer Verantwortung
  • Bis vor kurzem bei der Grünen Jugend, jetzt bei den Grünen
  • DAV – Kletterlehrer, Wanderführer, Mountainbike-Guide

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Think global, act local!
  • Hallstadt kann Teil einer Reihe von Städten sein, die bei Nachhaltigkeit Vorreiter sind
  • Dafür braucht es:
    • ein Konzept gegen die zunehmende Flächenversiegelung (v.a. im Hafen)
    • eine gute Busanbindung nach ganz Bamberg, auch in der Nacht!
    • sichere Fahrradwege, auch nach Dörfleins!
    • Sauberes, chlorfreies Trinkwasser
    • Ein Konzept für den Ausbau erneuerbare Energien

Mein Credo:

Die Klimakrise ist die größte Bedrohung für die menschliche Gesundheit im 21. Jahrhundert“ – aus dem „Lancet“ – der wichtigsten Fachzeitschrift in der Medizin.

Kontakt:

15 - Joachim Sator

Persönlich:

  • 54 Jahre
  • 2 Kinder (21/24)
  • verwitwet

Beruf:

  • Dipl. Kommunikationsdesigner
  • Unternehmensberater
  • Kommunalentwickler

Engagement:

  • Kreisvorstand Grüne Bamberg-Land
  • DAV Skihochtourenführer und Freeride Guide
  • mabuhay Kinderhilfe
  • Menschen in Not
  • Brauereimuseum
  • Teenchallenge
"Was nutzt Hallstadt der ganze Zaster, wenn es keine Ideen und Strategien für echte Lebensqualität gibt."

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Hallstadt als kommunaler Vorreiter für Klimaschutz
  • Echte Lebensqualität für die Stadtmitte
  • Entwicklung des kleinen Mittelstandes
  • Perspektive für die Landwirtschaft

Mein Credo:

Wir müssen mehr ganzheitlich denken und handeln, denn jeder Faktor wirkt auf die Anderen. Im fokussierten Handeln für eine Sache und im Ausblenden der mitwirkenden Faktoren liegt die "Logik des Misslingens" (Mein Lieblingsbuch von Prof. Dr. Dörner, Dörfleins).

Kontakt:

16 - Thomas Haderlein

Persönlich:

  • 47 Jahre
  • ledig

Beruf:

  • Energieanlagenelektroniker (IHK)
  • Fachkraft für Solartechnik (HWK)
  • Kommissionierer Energieversorgung
  •  

Engagement:

  • Mitglied in verschiedenen Natur- und
    Umweltverbänden
  • Agenda 21 Arbeitskreis Verkehr in Hallstadt
  • ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-
    Club) Bamberg - Tourenleiter Personalratsmitglied

Mein Antrieb für Hallstadt:

  • Forderungen und Maßnahmen des Klimabündnisses endlich durchsetzen (Mitglied seit 1995!)
  • städtische Flächen für für den Zubau von erneuerbaren Energien nutzen
  • barrierefreies Stadtleben mit gut getakteten Bus- und Bahnlinien

Mein Credo:

In Hallstadt steckt so viel grünes Potential für eine nachhaltige Stadtgestaltung, dass es schade wäre, diese mit alten Strukturen zu verspielen.

Kontakt: